Porträts Wellingsbüttler Persönlichkeiten

Unter diesem Titel ruft der Generationenausschuss der Kirchengemeinde Wellingsbüttel eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben. Sie knüpft an die Reihe „Gemeindegeschichte“ an und hat zum Ziel, herausragende Personen mit Wohnsitz bzw. Wirkungsstätte in Wellingsbüttel vorzustellen und ihr Lebenswerk zu würdigen. Wir beginnen am Dienstag, dem 16. Januar um 19.30 Uhr mit dem Maler
Otto Quirin.
Quirin „Der 1927 geborene Weltbürger wurde inspiriert von Kandinsky, Mondrian und Malewitsch. Das Farbenfrohe des Expressionismus und der Kubismus vereinigen sich in seinen Bildern. Und dazu immer wieder Tiere, Figuren, Texte und Symbole, inspiriert von seinem Aufenthalt in Chile und auf den Osterinseln. Auch finden sich afrikanische und orientalische Einflüsse in seinen Werken. Quirin ist ein Maler, der unprätentiös hinter sein Werk zurücktritt. Und trotzdem ist er eine feste Größe im malerischen Schaffen der Nachkriegskünstler Deutschlands“, so schreibt die neue Elbmarsch-Zeitung vom 22. März 2011. Otto Quirin leitete von 1971 – 1978 das Hansa Kolleg in Wellingsbüttel.

Wir holen Sie zu dem Abend gerne ab und bringen Sie auch wieder nach Hause.

Dr. Günther Engler und Prof. Dr. Achim Lunk

Für weitere Fragen stehen Dr. Engler und Prof. Dr. Achim Lunk zur Verfügung.
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Kirchengemeinde Wellingsbüttel Copyright: 2014