Altersheim

Wellingsbüttler Ehrenamtliche unterwegs

Lokführerstreik und Chaos überall - Wellingsbüttler Ehrenamtliche sind trotzdem auf Tour.
14 Uhr S-Bahn Wellingsbüttel: ob wohl irgendwann eine Bahn fährt?
Doch siehe da, es klappte alles und um 15.30 Uhr saßen wir alle in unseren „Schlafsesseln“ unter dem Sternenhimmel.
Bei Musik am Konzertflügel von Chopin, Mozart, Schubert u.a. erfuhren wir Interessantes über die Sterne. Nun wissen wir genau, wo der Merkur im November zu finden ist, wo das „Sommerdreieck“ leuchtet und dass der Mond jeden Abend rechts vom Jupiter steht!
Nach dem sehr harmonischen „Sternenklang am Nachmittag“ trafen wir uns im „Wellington“ zu einem guten Essen und einem Gläschen Wein.
Wir, die Ehrenamtlichen aus dem Altersheim am Rabenhorst, danken Frau Hella Ahrens, die wie immer alles liebevoll vorbereitet hatte, und unserer Kirchengemeinde recht herzlich, dass sie uns diesen wunderschönen Tag ermöglicht haben.
Lange werden wir noch an diese sternenreichen Stunden zurückdenken. Waltraut Hoppe

Ausflug in den Tierpark Schwarze Berge Bild Vierzig Kinder, acht Erzieherinnen und Eltern starteten am 26. Juni mit dem Reisebus zum Ausflug in den Wildpark Schwarze Berge. Bei schönem Sommerwetter wurde gepicknickt, gespielt und gestaunt!
Die Begegnung mit den Tieren, das Streicheln und Füttern waren aufregende Erlebnisse.
Die Ziegen konnten im Gehege „hautnah“, Wölfe und Bären aus sicherer Entfernung beobachtet werden.

Radtour WeLLBLeCH

Radtour 003 Die Wellblech-Radtour zur Alsterwiese am Haselknick am 15.4.2014 fand bei strahlendem Sonnenschein statt.



Radtour 007 Radtour 008
Groß und Klein hatten viel Spaß beim gemeinsamen Musizieren im Freien, bei Spaß und Spiel auf der Wiese und beim anschließenden Grillen.
Radtour 016 Radtour 017

Besuch der Partnergemeinde Marlow mit LUKI in MalowEis zum Lutschen, Eis zum Rutschen
oder von dem Abenteuer mit „Luki on tour“Direkt am ersten Ferientag haben wir uns mit acht Personen auf den Weg nach Marlow gemacht, um dort unsere Partnergemeinde kennenzulernen.
Vieles haben wir dort erlebt: Vögel, die uns aus der Hand fressen; eine Eisrutsche bei minus 15 Grad im Hochsommer; Ostseesand, der einem in die Ohren weht und ein Peeling der besonderen Art verschafft und vor allem sehr, sehr gastfreundliche Menschen, die uns verwöhnt und beschenkt haben. So wurde bei unserem „Tausch-Dich-Reich“-Spiel aus zwei Müsliriegeln ein prall gefüllter Umzugskarton mit vielen Schätzen und das WM-Finale ein TV-Erlebnis auf ca. 24 qm Leinwand! Ein ganz besonderes Erlebnis war für uns, als wir uns am ersten Abend kurz um die Ecke ein Eis holen wollten. Das Eis war schnell gegessen, aber es war noch früh am Abend. Also machten wir uns barfuß gemeinsam mit den anderen auf den Weg, um die nähere Umgebung zu erkunden. Mit Kühen, Hühnern und Pferden rechnet man ja in einer dörflichen Gegend wie Marlow, aber wir sind einem Nandu (Straußenvogel) begegnet! Dass Marlow eine grüne Stadt ist war deutlich zu spüren. Unsere Füße erlebten spitze Steine, Sand, Wiesen, Asphalt sowie schmerzhaften Waldboden (Bucheckern!!! *aua*). Im Wald kreuzte eine Blindschleiche unseren Weg und wir entdeck-ten gruselige Hütten. Nach diesen Erlebnissen erschien uns die Straße auf dem Rückweg ziemlich gemütlich, so dass wir uns erstmal einen Moment ausruhten. Später, im Quartier angekommen, waren wir froh nach der gemeinsamen Andacht in die Schlafsäcke zu krabbeln.
Insgesamt war es eine superschöne Reise mit gemeinsamem Kochen, kreativen Aktionen und ganz viel Spaß! Sogar für einen Ausflug an die Ostsee war noch Zeit - wie man auf dem Foto sieht, bei wunderschönem Wetter.
Wer noch mehr erfahren möchte, kann uns gerne ansprechen oder einfach bei der nächsten Reise dabei sein.
Lucy Sommerweiß und Annika Pasche

Konzert der Kantorei

Kantorei Am Ostermontag hat das erste große Konzert der Kantorei unter der Leitung des neuen Kirchenmusikers vor großartiger Kulisse, mit einem konzentrierten Publikum bei voller Kirche stattgefunden. Verstärkt wurde die Kantorei, wie bei Großprojekten üblich, unter anderem durch einige Projektsänger. Natürlich sind weiterhin engagierte Projektsänger herzlich willkommen. Wir freuen uns aber auch über weitere ständige Mitsängerinnen und Mitsänger, die Lust haben neben Konzerten auch Gottesdienste mitzugestalten und einfach Freude am regelmäßigen gemeinsamen Singen, Proben und Klönen haben.


Kantorei Kantorei

Weitere Beiträge...

  1. _2014-06-Regionalgottesdienst
Kirchengemeinde Wellingsbüttel Copyright: 2014