Unsere Gemeinde-Geschichte

Am 21.4.2015 fand ein zweiter Abend statt, an dem es um die Vergangenheit unserer Gemeinde ging. Die Besucherzahl zeigte, dass es auch ein gegenwärtig interessierendes Thema ist. Die Stühle des Saales reichten gerade eben noch aus. Trompetentöne von Boris Havkin führten dann ins Thema „Vielfalt“ ein.
Die vielen Kontakte, die Frau Bräuninger bereits für die Erstellung ihrer Doktorarbeit geknüpft hat, brachten viele Menschen mit der Frage zusammen: Wie ist die Gemeinde in der Nachkriegszeit unter Pastor Dr. Hoberg geworden? Leider konnte Frau Bräuninger gesundheitsbedingt selbst nicht anwesend sein. Deshalb stellvertretend das Foto links, das sie im Archiv des Alstervereins im Torhaus zeigt.

Frau Bräuninger
Sie schreibt uns:
„Liebe Wellingsbüttelerinnen, liebe Wellingsbütteler,
Es freut mich, dass Sie so viel Interesse an der Geschichte Ihrer Gemeinde zeigen. Nun, ich selbst war ja leider nicht zugegen, aber Herr Professor Hering hat mir detailgenau von Ihren Anregungen für meine Arbeit berichtet. Vielen Dank dafür!
Ich bin nach wie vor neugierig auf Ihre ganz persönliche Gemeindegeschichte. Sie haben die Gemeinde oder die Kirchengemeinde Wellingsbüttel bis 1960 bewusst miterlebt? Mögen Sie mir davon erzählen? Vielleicht können Sie mir ja sogar leihweise Fotos, Briefe oder andere Dokumente überlassen? Es ist mir wichtig, dass in meiner Arbeit nicht nur die Pastoren und die Kirchenvertretung zu Wort kommen, ich möchte die Geschichte der gesamten Kirchengemeinde beschreiben. Bitte glauben Sie nicht, Sie könnten nichts dazu beitragen – ich suche keine perfekte, lückenlose Geschichtserzählung. Mich interessiert Ihr Leben, Ihr Erleben in der Gemeinde, und da gibt es gewiss kein richtig oder falsch.
Ich freue mich auf Ihre Nachricht! Ihre Michaela Bräuninger
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; 0176/ 286 22619“

Im spontan für die Erkrankte übernommenen Vortrag von Prof. Dr. Dr. Rainer Hering konnte er bereits einiges von den Ergebnissen von Frau Bräuninger mitteilen – und vor allem die Perspektivänderung der letzten Forschungsjahrzehnte erläutern, die sich einer „Geschichte von unten“ widmet.
„Geschichte von unten“ war auch der Zugang zum zweiten inhaltlichen Schwerpunkt: der Film von der Einweihung 1937. Ein Geschenk eines Gemeindegliedes, Fräulein K., die im April Gemeindeblatt von 1938 genannt wird (siehe die Gemeindeblätter 1933ff im Archiv der Gemeinde-Webseite ). Ein anderes Gemeindeglied Thomas Fiedler stellte diesen alten Film vor, den er 2012 digitalisiert und u.a. mit Originalton-Aufnahmen von 1942 unterlegt hatte. Er hat uns auch die folgende kurze Erinnerung aufgeschrieben und das Foto beigefügt: 

Fiedler
Aus der Sicht eines der Kinder des Küsters Heinz Fiedler (Küster von 1954 bis 1982):
Ich, Thomas, der „zweitjüngste“, habe eine Menge Erinnerungen an die Zeit als „Kirchenjunge“ (so wurde ich in der Strenge Schule genannt). Der Knasterberg war unser Rodelberg und das ganze Gelände unser Spielplatz. Der stillgelegete Hühnerstall von Pastor Dr. Hoberg war natürlich auch schnell „umfunktioniert“, allerdings ohne Wissen des Inhabers. Das kam nicht „so gut“ an, aber er hat es geduldet, da seine eigene Tochter (Katharina) mir und meinem kleinen Bruder an diesem Ort Märchen vorgelesen, bzw. erzählt hat. Letztendlich wurde das „Hühner Haus“ auf das Grundstück von Pastor Dr. Gerhard Müller versetzt und so konnten die Küster-Jungs mit den Pastor-Mädchen dort auch bei Regen in „Ruhe“, wenn auch nur, Transistorradio hören.

Mit einer Präsentation von Bildern aus Archiven und der frühen Geschichte des Wellingsbütteler Kirchbaus rundete Dr. Uwe Gleßmer den Rückblick des Abends ab und gab Anlass zu Erinnerungen und z.T. Korrektur durch diejenigen, die es noch erlebt hatten.
Zu unserem nächsten Abend am 29.10.2015 um 19:30 Uhr im Gemeindehaus möchten wir Sie hiermit gern einladen. – Wir holen Sie für den Abend auch gerne ab und bringen Sie wieder nach Hause.
Für den Arbeitskreis Geschichte: Dr. Günther Engler (Tel.: 60000070, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

Kirchengemeinde Wellingsbüttel Copyright: 2014