Konzerte in der Lutherkirche

Orgel Musik, nur einen Spaziergang entfernt!
Die Konzerte in unserer Lutherkirche stellen eine schöne, hochwertige Ergänzung des reichen Hamburger Musiklebens in der City dar. Direkt vor der Tür im Alstertal können Sie Kirchenmusik erleben und genießen. Bereits in den 60er Jahren war die Lutherkirche durch den Namen Prof. Gerd Zachers als kirchenmusikalisches Zentrum am Hamburger Stadtrand (insbesondere mit avantgardistischem Programm) weithin bekannt geworden.
Auch heute noch stehen Kirchenvorstand und Kirchenmusiker für ein breit gefächertes Angebot kirchenmusikalischer Konzerte.

Konzerttermine

Wir laden Sie herzlich ein, unsere Konzerte in der Lutherkirche Wellingsbüttel zu besuchen. Wenn nicht anders angegeben, ist für unsere Konzerte der Eintritt frei, eine Kollekte für die Kirchenmusik wird erbeten.

März 2018:

Sonntag, 25. März
18 Uhr
Lutherkirche
10 Euro Eintritt – Schüler und Studenten frei!
Eröffnungskonzert des Internationalen Wellingsbüttler Orgelfrühlings (Teil I)
Werke von Johann Sebastian Bach, Rachel Laurin u.a
Orgel: Jihoon Song (Rötha)


Karfreitag, 30. März
15 Uhr
Lutherkirche
Eintritt frei - Kollekte erbeten
Musik und Liturgie zur Sterbestunde Jesu
„Via Crucis“ von Franz Liszt
Wellingsbüttler Kantorei
Orgel: Kerstin Wolf
Leitung: Moritz Schott
Liturgie: Pastorin Zanda Ohff

April 2018:

Sonntag 8. April
18 Uhr
Lutherkirche
10 Euro Eintritt – Schüler und Studenten frei!
Internationaler Wellingsbüttler Orgelfrühling Teil II
Werke von J.S. Bach, W.A. Mozart und Naji Hakim
Orgel: The Nordic Organduo (Norwegen)
Nordic


Sonntag 22. April
18 Uhr
Lutherkirche
10 Euro Eintritt – Schüler und Studenten frei!
Internationaler Wellingsbüttler Orgelfrühling Teil III
Werke von J.S. Bach, Soler (Fandango), Cage und Piet Kee
Orgel: Daniel Beilschmidt (Universitätsorganist/Leipzig)

Mai 2018:

Sonntag, 6. Mai
18 Uhr
Lutherkirche
10 Euro Eintritt – Schüler und Studenten frei!
Internationaler Wellingsbüttler Orgelfrühling Teil IV
Werke von Weckmann, Bach und Mendelssohn
Orgel: Gerhard Löffler (Hauptkirche St. Jacobi) Löffler


Pfingstmontag, 21. Mai
18 Uhr
Lutherkirche
10 Euro Eintritt – Schüler und Studenten frei!
Internationaler Wellingsbüttler Orgelfrühling Teil V
Werke von Bach, Liszt und Szathmáry
Violine: Anikó Szathmáry (Mannheim)
Orgel: Prof. Zsigmond Szathmáry (Freiburg)

Juni 2018:

Sonntag, 3. Juni
18 Uhr
Lutherkirche
10 Euro Eintritt – Schüler und Studenten frei!
Internationaler Wellingsbüttler Orgelfrühling Teil VI (Abschlusskonzert)
Werke von Bach, Franck und Messiaen
Orgel: Moritz Schott (Hamburg-Wellingsbüttel) Schott

 

5. Internationaler Wellingsbüttler Orgelfrühling

Der Wellingsbüttler Orgelfrühling geht in diesem Jahr bereits in die 5. Runde. Erstmalig wird er im Zwei-Wochen-Rhythmus und jeweils um 18 Uhr stattfinden. Es erwartet Sie ein sehr abwechslungsreiches Programm, unterschiedliche Beset-zungen und wieder eine Spur internationalen Flairs!
Lesen Sie hier mehr über den Wellingbüttler Orgelfrühling.

Via Crucis von Franz Liszt

an Karfreitag, dem 30. März, um 15 Uhr
Die Andacht zur Todesstunde Jesu begehen wir in Wellingsbüttel seit einigen Jahren mit einer Mischform aus Konzert und Gottesdienst, die stets eine ganz besondere Dramaturgie und Intensität aufweist. Nach Pergolesis „Stabat Mater“, Regers Choralkantate „O Haupt voll Blut und Wunden“ und Gubaidulinas „In Croce“ hören Sie in diesem Jahr die „Via Crucis“ von Franz Liszt.
Zeitlich liegt sie im Wellingsbüttler Orgelfrühling und passt in diesem Jahr auch besonders gut hinein. Die Hälfte der insgesamt 14 Stationen sind Orgelsätze, gespielt von Kerstin Wolf. Die übrigen hochdramatischen Sätze werden von Vokalsolisten und der Wellingsbüttler Kantorei gestaltet, zum Teil eingebettet in einen zugleich schlichten und raffinierten Orgelsatz.
„Liszts Kreuzwegstationen sind [...] das stilistisch breit und reich angelegte, dennoch in manchem aphoristisch und beinahe fragmentarisch anmutende, harmonisch die Grenzen der damaligen Tonalität erreichende Alterswerk eines höchst eigenwilligen und durchaus schöpferischen Eklektikers: Gregorianischer Choral (Einleitung und Station XIV) und protestantisches Kirchenlied (Stationen IV und XII), Choralsatz à la Bach (Station VI) und mit spätromantischer Harmonik expressiv gesteigerte Choralvariation (Station XII), unbegleitetes Solorezitativ, dramatisches Chorunisono und terzenselige Frauenchor-Passagen“. (Zitiert nach Thomas Kohlhase im Vorwort zur Carus-Ausgabe dieses Werkes).

Kirchengemeinde Wellingsbüttel Copyright: 2014