Herzlich Willkommen

in unserer evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Wellingsbüttel

Lutherkirche Wellingsbüttel Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Kirche und unsere Gemeinde interessieren.
Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Gottesdiensten, Konzerten und weiteren Veranstaltungen unserer Gemeinde.
Vielleicht dürfen wir Sie bald persönlich bei uns begrüßen.


Gemeindenachrichten im Überblick

Ostern in Wellingsbüttel

Ostern Feierabendmahl am Gründonnerstag, 13. April um 18 Uhr in der Lutherkirche
Das Feierabendmahl wurde auf dem Kirchentag 1979 in Nürnberg im "Forum Abendmahl" ins Leben gerufen.
Seitdem hat es seinen Platz gefunden – nicht nur auf den Kirchentagen, sondern auch in vielen Gemeinden.
Nach den guten Erfahrungen im letzten Jahr, wollen auch wir uns wieder als Gemeinde festlich an einem Tisch zusammensetzen. „…solches tut zu meinem Gedächnis.“
In diesem von den Konfirmandinnen und Konfirmanden mitgestalteten Gottesdienst werden wir uns an die Ereignisse am Gründonnerstag erinnern, die Bedeutung des Heiligen Abendmahls erschließen und mit einander essen und trinken und so unsere Gemeinschaft feiern.
Sie sind herzlich eingeladen!
Pastorin Zanda Ohff und Anja Pasche

Gartentag – wer macht mit?

Garten Am 13. Mai sind alle Gartenfreunde herzlich eingeladen, das Gelände rund um unsere Kirche auf Vordermann zu bringen. Ab 10 Uhr beseitigen wir Laub, schneiden Büsche und stutzen Hecken. Jeder, der Lust hat, sich an der frischen Luft zu betätigen, ist herzlich eingeladen.
Zum Abschluss gibt es für alle helfenden Hände einen kleinen Imbiss.
Bitte vergessen Sie Ihre Handschuhe nicht! Bei Interesse melden Sie sich bitte im Kirchenbüro an unter Telefon 536 403 60.

 

Kontakt

Lutherkirche Wellingsbüttel
Kirchenbüro:
Frau Rebentisch, Frau Waschkeit
Up de Worth 25/27
22391 Hamburg
Tel.: 040 536 403 60
Fax: 040 536 403 61
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Weg zu uns:

Anfahrt
Mit Google Maps suchen

Geistliches Wort

Liebe Gemeinde,
ein mit Gebet betiteltes Gedicht von Eduard Mörike geht mir in diesen Tagen, in denen wir gebannt in die Zukunft schauen: Was wird sie bringen? durch den Sinn.
Herr, schicke, was du willst, ein Liebes oder Leides; Ich bin vergnügt, dass beides aus deinen Händen quillt. Wollest mit Freuden und wollest mit Leiden mich nicht überschütten! Doch in der Mitten liegt holdes Bescheiden.
Vertont wurde dieses Gebet unter anderem von Max Bruch und Hugo Wolf, hören sie doch mal rein: (hier gesungen von Dietrich Fischer-Dieskau).

⇒ Lesen Sie hier weiter...
Kirchengemeinde Wellingsbüttel Copyright: 2014